Ein Bauspielplatz als Überbrückung

17. September 2017

SPPL TurbenthalDer Familienverein Turbenthal bemüht sich zur Zeit um eine Baubewilligung für einen Bauspielplatz auf der Parzelle Grund. Diese liegt hinter der Kapelle der Evangelisch Methodistischen Kirche und der Raffeisen Bank und wird dem Familienverein von der Gemeinde Turbenthal zur Verfügung gestellt. Dieser provisorische Spielort soll die Zeit bis zur Erstellung eines definitiven Spielplatzes am selben Ort überbrücken und dem grossen Bedürfnis nach einem zentralgelegenen, öffentlichen Spielplatz in Turbenthal Rechnung tragen.

Wir dürfen bei der Planung und Realisierung dieses Pilotprojekts auf die Expertise des Spielplatzbauers Daniel Zucol zurückgreifen, der für den leider verstorbenen Toni Anderfuhren eingesprungen ist und auch den neuen Spielplatz in Wila mitentworfen und gebaut hat.

Für den Bauspielplatz wird ein Bereich im vorderen Teil des Grundstückes gewählt. Das ermöglicht, dass er bestehen bleiben kann während der hintere Teil des späteren Spielplatzes gebaut wird. Der Spielort kann also auch während der Bauzeit des definitiven Platzes genutzt werden und für die Familien kann so ein Raum entstehen, der sich über längere Zeit immer wieder verändert und mit dem die Kinder gemeinsam wachsen können.

Die Kosten für die Planung und die Realisierung dieses Bauspielplatzes kann der Familienverein Dank den Beiträgen der Mitgliedfamilien, Spenden und dem Erlös aus unseren Verkaufsaktionen übernehmen. Die anfallenden Unterhaltsarbeiten können aber die Mitgliedfamilien nicht alleine bewältigen und finanzieren. Wir sind deshalb froh, dass die Gemeinde Unterstützung zugesagt hat.

 

 

Erste Schritte Richtung Traumspielplatz in Turbenthal

Modell-Bau-Aktion

Der 7. November 2015, ein modellbau nachmittag 4 20151107 1157806496warmer, sonniger Tag, war perfekt um mit viel Energie und Fantasie am neuen Dorfspielplatz weiter zu träumen. Und bei diesen "Träumen" ging es sehr handfest zu und her. die Modell-Bau-Aktion stand auf dem Programm. Anhand der Hitparade, die wir an unserem letzten Anlass erstellt hatten, brachte uns Toni Anderfuhren mit einem bildreichen Einstieg nochmals die wesentlichen Elemente des Spielplatzes näher.

modellbau nachmittag 2 20151107 1935137859Es bildeten sich spontan fünf Baugruppen, die jede für sich dem Spielplatz Gestalt zu geben begann. Die einzige Vorgabe war die schlichte, dicke Styroporplatte, die als Unterlage diente. Bei allen anderen Elementen war der Fantasie keine Grenzen gesetzt und die Gruppen konnten bauen, was der Kopf, Bauch oder das Herz begehrte. 

Die Vorstandsmitglieder hatten einen Berg an Materialien herangeschleppt. modellbauchnachmittag 18 20151107 1318743128Es standen Holzreste, Draht, Kartonröhren, Vogelsand, Pfeifenputzer, Korkzapfen, Nägel, Moos, Steinchen, Malfarben, Stoffe, Zahnstocher und vieles mehr zur Verfügung.

Mit grossem Ideenreichtum und viel Liebe zum Detail wurde rund zwei Stunden eifrig gebaut. Jeder Modellspielplatz erhielt schliesslich einen Namen und wurde von seinen Schöpfern den anderen Gruppen vorgestellt. Alle durften dann Elemente prämieren, die ihnen am betrachteten Modell besonders gefielen.

Alle fünf Modelle die an diesem Nachmittag entstanden, waren kleine Kunstwerke, die schon beim blossen betrachten die Spiellust weckten. Und manch ein Betrachter wünschte sich, klein genug zu sein, um die modellierten Spielplätze gleich ausprobieren zu können.

 

modelbaunachmittag 211 20151107 1197508007modellbauchnachmittag 17 20151107 2046288232

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Impressionen vom Modellbau-Nachmittag...

 

 

Hitparade der Spielelemente

Mit Unterstützung von Toni Anderfuhren, Spielträumer und Spielplatzfachmann aus Bauma haben wir anschliessend an unsere Vereinsversammlung vom 27. Juni 2015 unsere Träume, Visionen und Vorstellungen zusammentragen und so ein erstes Bild des neuen Spielraums im Zentrum von Turbenthal entstehen lassen.

DSCN3204

Als Einstieg liess uns Toni Anderfuhren mit vielen Bildern an seinen reichen Erfahrungen im Bereich Spielplatz- gestaltung teilhaben. Einfälle, Anregungen und Themen wurden laufend notiert und anschliessend zu einer Hitparade von Ideen für den neuen Spielplatz zusammengestellt. Dabei versetzten sich die Anwesenden nacheinander in je einen Buben oder ein Mädchen von bis sechs respektive bis elf Jahren und überlegte sich, welche der gesammelten Ideen wohl in dieser Altergruppe auf die grösste Begeisterung stossen würde. Für jede Altersgruppe gab es farbige Punkte, die auf die Ideen-Zettel geklebt werden konnten. Auch aus der Erwachsenenperspektive wurden die Ideen betrachtet und entsprechend bepunktet.

Die Auswertung der Punkte machte deutlich, dass Wasser und Feuer wichtige Elemente für einen tollen Spielplatz sind, gefolgt vom Schaukeln, Bauen und Klettern. Aus Sicht der Erwachsenen sind (wen wundert's smiley?) schattige Sitzplätze, Tische und Grillstellen am wichtigsten.

 Grafik Auswertung

Diese Auswertung wird uns durch die weitere Spielplatzplanung begleiten und Grundlage sein für unsere nächsten Planungsanlässe.

 

 

Joomla templates by a4joomla